Projekte

Eltern-Kind-Gruppen, Frauenfrühstück, Sprachtreffs, Lern- und Lesepaten – das Programm ist so bunt wie die Lebenswelt unserer Besucher:

Selbsthilfegruppen

Für allgemeine Fragen zur gesundheitlichen und psychosozialen Selbsthilfe stehen Ihnen jeden 3. Dienstag im Monat von 14-16 Uhr Kolleginnen vom Selbsthilfebüro KORN e.V. zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Patenprojekte

Lesepaten
Seit Herbst 2014 werden die Lesepatenprojekte im gesamten Landkreis Neu-Ulm vom Kooperationsprojekt „Neu-Ulmer Lesespaß – Lesepaten für die Region“ betreut. Initiatoren sind die Freiwilligenagentur „Hand in Hand“, die Stadtbücherei Neu-Ulm und das Familienzentrum. Für alle ehrenamtlichen Lesepaten wird pro Jahr eine Buchvorstellung in der Stadtbücherei Neu-Ulm, ein Austauschtreffen im Familienzentrum und eine Fortbildung im Landratsamt Neu-Ulm angeboten. Aktuell sind 43 ehrenamtliche Lesepaten in Kindergärten und Schulen im Landkreis Neu-Ulm aktiv.

Lernpaten
Kinder und Jugendliche, die einen erhöhten Förderbedarf haben und von zu Hause nicht die notwendige Unterstützung erfahren, erhalten bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben Hilfe von ehrenamtlichen Lernpaten. Die individuelle und regelmäßige Begleitung und Stärkung durch die Lernpaten ermöglicht den Kindern und Jugendlichen eine Verbesserung der schulischen, aber auch der sozialen Fähigkeiten.

Alltagspaten
Hier unterstützen die Ehrenamtlichen die jungen Erwachsenen im 1:1-Kontakt. Sie treffen sich ca. 1-mal pro Woche für zwei Stunden, um sie im Alltag zu unterstützen. Dies können zum einen gemeinsame Freizeitaktivitäten wie Fußball spielen oder spazieren gehen sein. Zum anderen kann auch im schulischen Bereich und bei administrativen Tätigkeiten wie z.B. Briefe gemeinsam lesen, geholfen werden. Auch die Begleitung zu Arztterminen beispielsweise kann zu den gemeinsamen Aktivitäten gehören.

Leih-Oma-Opa Vermittlung
Heute ist der Kontakt zwischen den Generationen aus verschiedenen Gründen, wie große räumliche Entfernung, nicht mehr so selbstverständlich wie früher. Die „Leih-Oma-Opa Vermittlung“ möchte Generationen zusammenführen und Begegnung zwischen Jung und Alt ermöglichen. Frauen, Männern und Ehepaaren wird eine spannende, abwechslungsreiche Aufgabe geboten, junge Familien erhalten Entlastung und Unterstützung und Kindern wird der Umgang mit der älteren Generation ermöglicht.